MwSt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster.  E-Mail

Original

Die Mehrwertsteuer (MwSt) wert 19% von dem Nettopreis der Ware und ist zu diesem hinzugekommen, so dass die Bruttopreis folgt.

Mit anderen Worten, das ist die Geldbetrag der Käufer zahlt dem Verkäufer zusätzlich zu den Kosten der Ware oder Dienstleistung (in diesem Fall die Ware ist das Fahrzeug), und der Verkäufer zahlt sie seinerseits dem Staat als Steuer.

Es ist wichtig zu wissen, dass nicht jeder Warenpreis enthält MwSt. Wenn der letzte Besitzer ist eine Firma oder Privatperson die zahlt der Mehrwertsteuer, der Preis beinhaltet 19% MwSt. Mit anderen Worten, auf die Rückübertragung der Betrag der Mehrwertsteuer ist es notwendig, dass:

  1. die Ware ist gekauft aus einem Besitzer, der Mehrwertsteuer in der EU zahlt
  2. die Ware ist exportiert außerhalb der EU nach dem Kauf
  3. der Käufer liegt die erforderlichen Unterlagen zur Bestätigung der Ausfuhr der Ware vor

Beispiel für die Berechnung der MwSt beim Kauf eines Fahrzeugs:
Die Ankündigung zeigt den Preis: "EUR 11.900 MwSt. Ausweisbar”. Dies ist der BRUTTOPREIS des Fahrzeugs.

  1. Der BRUTTOPREIS ist von 1,19 (Mehrwertsteuer in Deutschland) geteilt = der NETTOPREIS
  2. Wir subtrahieren der NETTOPREIS aus dem BRUTTOPREIS = MwSt. - der Betrag der zurückerstattet wird, wenn die gekaufte Ware außerhalb der Europäischen Union exportiert wird.

11.900€ ÷ 1,19= 10.000€
Из  11.900€ minus 10.000€ = 1.900€

So, für ein Fahrzeug gekauft aus Deutschland und exportiert außerhalb der Europäischen Union zu einem Preis von 11,900 €, Sie können als MwSt. 1.900 € bekommen.